Gymnasium Hochrad  ›  Schulprofil  ›  Methodencurriculum

Methodencurriculum

Schülerin beim Methodencurriculum des Hochrad

Erfolgreich sein, aber wie?

  • Du willst Freude am Lernen haben?
  • Du willst sicher sein, dass du die Aufgaben schaffst?
  • Du willst wissen, was du brauchst, um erfolgreich zu sein?

Bei uns erfährst du, mit welchen Lernmethoden du stets auf dem richtigen Weg bist. Vom ersten Jahr an zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du dein Lernen organisieren kannst. Wir begleiten deine Fortschritte bis in die Oberstufe mit wichtigen Übungen, die es dir im Laufe der Zeit ermöglichen, deine Ziele systematisch und erfolgreich zu erreichen.  Unser Methodencurriculum vermittelt dir die Fähigkeiten und das Wissen, Aufgaben im Unterricht und zu Hause selbstständig und mit Erfolg zu bearbeiten.

Einer der ersten wichtigen Schritte zum Erfolg besteht beispielsweise darin, einen Sachtext so zu lesen, dass du seine Schlüsselbegriffe treffsicher finden kannst. Diese Fähigkeit erwirbst du, indem du beispielsweise die folgende Übung (in einer Unterrichtsstunde) aus unserem Methodencurriculum machst.

Beispiel:

Methode: Texte markieren

Methode Texte Markieren

Was ist das?
Markieren bedeutet unterstreichen mit einem Bleistift oder farbigen Marker. Das Markieren zwingt zum aufmerksamen Lesen.

Was brauchst du?
Du benötigst einen Bleistift, einen hellen Textmarker, ein Radiergummi und ein Lineal. Ein Kugelschreiber oder Filzstift ist für Markierungen ungeeignet, weil sie nicht radierbar sind.

Wie macht man das?

1. Schritt
Lies den Text aufmerksam durch und unterstreiche alle Schlüsselwörter und Ausdrücke, die dir wichtig erscheinen, mit einem Bleistift. Achte darauf, dass du sparsam unterstreichst, damit der Text übersichtlich bleibt.

Schlüsselwörter sind Begriffe, die für die Aussage besonders bedeutsam sind. Wir benötigen sie, damit unser Gedächtnis sich wieder an die Sache, die wir gelesen haben, erinnert.

2. Schritt:
Lies den Text ein zweites Mal und überprüfe deine Unterstreichungen. Falls notwendig, ergänze deine Unterstreichungen oder radiere überflüssige aus.
Textstellen, die du für sehr wichtig hältst oder die du dir besonders merken möchtest, kannst du mit einem Textmarker farbig markieren.

3. Schritt
Am Seitenrand machst du dir nun einige Randnotizen über den Text. Solche  Randnotizen helfen dir beim Einprägen und beim Erinnern des Textes.

Randnotizen können Wörter, aber auch Symbole oder Abkürzungen sein, wie z.B. ein Fragezeichen (?), ein Doppelstrich (II  = wichtig).  Auf der nächsten Seite findest du Beispiele für Markierungen und Randnotizen.

Zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2014.

Ansprechpartner:

Heike Hüsers

Heike Hüsers Info