Drei Fragen an … eine Schattenspieler-Gruppe
Drei Fragen an … eine Schattenspieler-Gruppe
Gemeinschaft anstatt Vorurteile
Gemeinschaft anstatt Vorurteile
Toward The Past: Drei Fragen an … eine Schattenspieler-Gruppe
Toward The Future: Gemeinschaft anstatt Vorurteile

Die Zauberer vom Hochrad

12.7.17

Zauberei, ein magisches Thema!

Derselben Meinung sind auch Finnley und Oliver, zwei der Projektleiter des Projekts „Die Zauberer“, welches beide aus persönlichem Interesse und mit viel Hingabe leiten.

Heute hatte ich die Ehre, für einen kurzen Moment in die Zauberschule und in die Welt der Magie einzutauchen. In dieser „Versammlung der Zauberer“ habe ich, nachdem ich meinen Mund vor Staunen wieder zubekommen hatte, auch sofort angefangen, Fragen zu stellen und mich dort umzuschauen.

Neben den Projektleitern und den Lehrern, fand ich dort wissbegierige Schüler, lustiger Weise allerdings keine Schülerinnen. Die Schüler waren aufmerksam und, wie sich später noch herausstellte, begeistert.

Ein Zauberer zu Gast

Auf der Suche nach neuen Tricks und Tipps lud dieses Projekt Wittich Wolf, einen Berufszauberer, ein. Netterweise nahm er sich die Zeit, sich mit mir über seine Erfahrungen zu unterhalten. Unser Magier, welcher Lehramt studierte, ist hauptberuflich Zauberer. Er veranstaltet Kurse und Weiterbildungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Hinzukommt, dass er auch an vielen Schulen unterrichtet und nachmittags Kurse an Ganztagsschulen betreut. Er schult Kinder und Erwachsene gleichermaßen gerne.

Ihn fasziniert besonders das Teilen der Freude am Zaubern. Zudem hat er Spaß am Weitergeben seines Wissens. Dies gelingt ihm, wie ich später in der Pause erfahren habe, auch sehr gut.

Im Raum angekommen habe ich mich kurz als „Pressevertreter“ ausgewiesen und sofort kamen viele Schüler, um mir stolz ihre neuerlernten Tricks vorzuführen. Die Begeisterung, das Gelernte zu präsentieren stand ihnen ins Gesicht geschrieben.

Jetzt wird gezaubert

Der Trick, den der Zauberer für alle vollführte, basierte auf der Kunst des Gedankenlesens. Ein Schüler schrieb verdeckt eine Zahl auf einen Zettel und der Zauberer wusste im Nachhinein exakt die Zahl. Faszinierend! Dieser Vorgang wurde auf verschiedenste Weise durchgeführt. Ich muss zugeben, ich war schon ein wenig platt! Am liebsten hätte ich mitgefilmt, um dieses Gefühl mit euch zu teilen. Leider wurde es mir aber strengstens verboten; ich wurde belehrt, dass ich damit die Auflösung des Tricks riskieren würde. Daher musste auch ich mich an den Ehrenkodex der Zauberer halten.

Dennoch wollte ich unbedingt mehr erfahren. Ich befragte also zwei Schüler nach der Erklärung für den Trick. Die beiden meinten: „ Sorry, aber wir haben keine Idee, wie der das gemacht hat“. Sie sagten jedoch, dass sie es gleich von ihm erfahren würden. Ein kleines bisschen Eifersucht stieg in mir auf. Auch erzählten sie, sie hätten das Projekt daher gewählt, um mehr über die Hintergründe von Zaubertricks zu erfahren.

Im Projekt „Die Zauberer“ herrschte allgemein eine ruhige und angehnehme Atmosphäre. Jeder Schüler hatte seine volle Aufmerksamkeit der Zauberei gewidmet. Es hat wirklich Spaß gemacht, einen Einblick in diese spezielle Kunst zu bekommen.

Lars, Leo (9b)