Wie der Klimawandel die Tierwelt bedroht
Wie der Klimawandel die Tierwelt bedroht
Inwiefern ist Hamburg vom Klimawandel betroffen?
Inwiefern ist Hamburg vom Klimawandel betroffen?
Toward The Past: Wie der Klimawandel die Tierwelt bedroht
Toward The Future: Inwiefern ist Hamburg vom Klimawandel betroffen?

Klima ist nicht gleich Wetter

25.4.18

Alle reden nur noch über den Klimawandel, aber was ist Klima eigentlich? Wann spricht man über Wetter und wann über Klima?

Im Prinzip ist es eigentlich ganz einfach: Als Wetter bezeichnet man eine kurze Zeitspanne von Stunden bis zu mehreren Tagen an einem bestimmten Ort der Erde, in der Wärme, Kälte, Regen, Sonnenschein, Wind oder ähnliches vorherrscht.

Die Beschreibung des Klimas bezieht sich im Gegensatz dazu auf deutlich längere Zeiträume, von Jahrzehnten bis hin zu ganzen Zeitaltern. Die Beobachtungszeit muss lang genug sein, um eine Auswertung vornehmen zu können. Um diese international zu vergleichen, werden sogenannte Klimanormalperioden, die Zeiträume der Klimabeobachtung, für meist 30 Jahre (z.B. 1988 bis 2018), festgelegt. Wetter und Klima gehören zum Arbeitsbereich eines Meteorologen, aber sie werden unterschiedlich berechnet bzw. analysiert. So sind genaue Wettervorhersagen möglich.

Donald Trump hat fälschlicher Weise gemeint, den Klimawandel gäbe es nicht, da es in den USA in diesem Winter sehr, sehr kalt war. Er glaubt, wenn es den Klimawandel gäbe, könne es nicht so kalt sein. Das ist aber falsch. Kein Klimaforscher der Welt hat jemals behauptet, dass es wegen der Erderwärmung nicht doch noch ein paar kalte Wintertage geben könnte. Wetter ist eben nicht gleich Klima.

Julia Regis, 7e