Scotland Art Exchange 2016
Scotland Art Exchange 2016
Hamburger Meister im Golf
Hamburger Meister im Golf
Gymnasium Hochrad  ›   Aktuelles  ›  Physik   ›  physics meets golf

physics meets golf

4. Juli 2016


Physik

Am 28. Juni traf sich der Physikkurs der Vd nicht wie gewohnt im Physikraum des Hochrad, sondern am Golfplatz des Hamburger Golfclubs Falkenstein. Unter fachkundiger Anleitung der Mitglieder des Schulgolfmannschaft versuchten die Schülerinnen und Schüler der Vd, ihr Wissen über den schrägen Wurf, Abschlagswinkel und Abschlagsgeschwindigkeit in die Praxis umzusetzen. Dass dies an der Tafel viel einfacher ist, als in der Realität, könnte man als das fast einstimmige Fazit der Golfadepten in spe zusammenfassen.

Mit Hilfe von Videoanalyse-Tools, wie z.B. Tracker, lassen sich die im Unterricht eingeführten Parameter Abschlagsgeschwindigkeit und Abschlagswinkel nachträglich analysieren und damit – so jedenfalls die ‚einfache’ Theorie – die komplette Flugbahn des Balls bestimmen. Tritt man aber aus der Modellwelt der Newton’schen Physik heraus, so sind Dinge, wie Drall, Windgeschwindigkeit, Schlägerform und nicht zuletzt das sogenannte ‚tacit knowledge’ (das stille, nicht aussprechbare Wissen über Tätigkeiten) des Spielers/der Spielerin ausschlaggebende Parameter für den Erfolg oder Misserfolg eines Abschlags.

Ein besonderer Dank geht an Frau Spangenberger und Herrn Apel vom Golfclub, an Klaus Blumenstock und die Golfmannschaft Jösse, Frederic und Moritz für Organisation und Betreuung sowie an die begleitenden Physikkollegen Christian Bruhn und Thorsten Berndt.

Text: Dr. Sebastian Korff

Kommentieren