Jugend debattiert
Jugend debattiert
Paintbus
Paintbus
Gymnasium Hochrad  ›  Wettbewerbe  ›  European Youth Parliament: Hochrad Delegation erreicht nationales Finale
Toward The Past: Jugend debattiert
Toward The Future: Paintbus

European Youth Parliament: Hochrad Delegation erreicht nationales Finale

Nach einer arbeitsintensiven Bewerbungsphase und umfangreicher Vorbereitung war es am Donnerstag, den 31. März, endlich soweit: Die siebenköpfige Delegation bestehen aus Pia Engelbrecht-Bogdanov, Phoebe Bachsleitner (S4), Teresa Jakovlev, Kira Samtleben, Jonas Weider, Vincent Jakubowski und Lukas Feddern (S2) machte sich auf zur regionalen Auswahlsitzung des Europäischen Jugendparlaments in Eckernförde. Dort wurden alle Mitglieder der Delegation in verschiedene Committees aufgeteilt, die von bereits EYP-erfahrenden Chairs aus ganz Europa geleitet wurden. Jedes Committee hatte bis Freitag die Aufgabe, an einer Resolution für ein bestimmtes Thema, von der Flüchtlingskrise bis zu nachhaltigem Tourismus, zu arbeiten. Diese wurde dann Samstag und Sonntag im Kieler Landtag vorgestellt, verteidigt und von anderen Committees hinterfragt und angegriffen.

Während der kompletten vier Tage wurden die Teilnehmer von einer Jury in den Kategorien Fachwissen, Sprache und Teamfähigkeit bewertet. Die gut eingespielte Delegation vom Gymnasium Hochrad überzeugte die Jury auf Anhieb und konnte sich so gemeinsam mit drei weiteren Delegationen aus Norddeutschland für die „Nationals“ (die nationale Auswahlsitzung) in Lübeck Anfang Juni qualifizieren.

An den meisten anderen teilnehmenden Schulen hat die Teilnahme am EYP eine lange Tradition und die Teams bereiten sich unter der Anleitung von Lehrern auf den Wettbewerb vor. Die Hochrad Delegation hingegen organisiert sich von Anfang an komplett eigenständig und ist auch ohne Lehrer vor Ort, was den Sieg in der Regionalrunde noch einmal in ein besonderes Licht rückt.

In den vier Tagen in Eckernförde und Kiel ging es jedoch nicht nur um den Wettbewerb, sondern auch darum neue Leute von überall aus Europa kennenzulernen, die als Gast-Delegationen eingeladen waren. Für das stufenübergreifende Team vom Hochrad war es eine tolle Erfahrung, als Außenseiter besonders im Bereich der Kommunikation und Englischkenntnisse zu glänzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig: „Bili“ zahlt sich aus!

Ansprechpartner:

Marlon Körper

Marlon Körper Info