Rückblick auf das Frühlingskonzert 2018
Rückblick auf das Frühlingskonzert 2018
Gymnasium Hochrad  ›  Aktuelles  ›  Sport   ›  Uwe-Seeler-Pokal: Finale knapp verloren / Silber gewonnen!

Uwe-Seeler-Pokal: Finale knapp verloren / Silber gewonnen!

16. April 2018


Sport

Diese Leistung ist nicht hoch genug anzuerkennen! Die 2007er Jungen-Mannschaft hat in der Finalrunde des Uwe-Seeler-Pokals (USP) das Finale erreicht. Hier wurden wir erst 30 Sekunden vor Schluss der Partie durch eine überragende Individualleistung eines Gegenspielers mit 0:1 geschlagen. Gegner unter den Augen der ca. 400 Zuschauern, u.a. von Uwe Seeler und den Fernsehkameras des NDR , war die Elite-Partnerschule des Leistungssports und des Hamburger Fußballverbandes „Alter Teichweg“. Das Team vom Hochrad spekulierte dabei im Spielverlauf etwas auf das 7m – Schießen, da wir uns hier mit unseren starken Schützen und unserem starken Torwart eine gute Chance auf den ganz großen Triumph ausrechneten. Am Ende fehlten uns dann 30 Sekunden bis zum Ziel und etwas Glück. So war zunächst die Enttäuschung groß, aber die Silbermedaille wurde gewonnen! Die Ehrung der Spieler nahm dann Uwe-Seeler ganz persönlich vor!

Insgesamt ist es nicht nur in diesem Finalturnier eine herausragende Leistung der Fußball-Jungen gewesen. In der Finalrunde war das Hochrad die einzige Schule ohne Partnerschaft zu einem Proficlub oder dem Hamburger Verband. Dies sorgte bereits in den Vorrunden für etwas Aufmerksamkeit, da das Team mit tollen Vorrunden-Ergebnissen viele Teams überraschte. Dabei stehen die Jungen aber auch in der Tradition des Hochrad, denn wir haben nun bereits bei den Jungen oder Mädchen (oder beiden) seit 10 Jahren in Folge immer Teams in der Finalrunde dabei! Als Belohnung ist das Team nun vom Sponsor des größten deutschen Hallenschulfußballturniers (190 Teams waren beteiligt) zum Besuch des HSV-Museums und einer Trainingseinheit bei den Profis des HSV eingeladen. Eine kleine Erfrischung wird es dazu auch geben.

Herzlichen Glückwunsch an unsere 2007er Jungen! Ihr habt alle über die einzelnen Vorrunden bis hin zum Finale euren Beitrag zu diesem Erfolg geleistet und sehr gut gespielt!

Leo, Ole, Ehsan, Neels, Yasin, Henri, Felix, Milan, Anton und Carl! Sie gehören nun zu den besten 20 Spielern ihrer Altersklasse in Hamburg! Macht weiter so!

Kommentieren