Auswertung des Mittagessenkonzeptes in den 5. Klassen
Auswertung des Mittagessenkonzeptes in den 5. Klassen
Sommerkonzert am 18. Juni
Sommerkonzert am 18. Juni
Gymnasium Hochrad  ›   Aktuelles  ›  Bildende Kunst   ›  Ausgrabung des Hochrads 5015

Ausgrabung des Hochrads 5015

7. Mai 2015


Bildende Kunst

Die Klasse 6B hat sich im Kunstunterricht bei Frau Rippel vorgestellt, wie eine archäologische Ausgrabung des Hochrads im Jahre 5015 aussehen könnte.

Die Ausstellung wurde extra im Stil des Jahres 2015 aufgebaut um die Besucher des Jahres 5015 auf eine kulturelle Zeitreise 3000 Jahre zurück zu schicken. Es werden ganz besondere Funde vorstellt, die ein plötzlicher Wasserrohrbruch an die Oberfläche gespült hat. Sonderbare Versteinerungen wurden gefunden, von denen man annimmt, dass es sich um kleine Kriechtiere handelt, die unter Erde oder in Löchern gelebt haben. Ungeklärt ist jedoch ob sie echt sind oder im Jahre 2015 als gefälschte Versteinerungen angefertigt wurden.

Einer der Forscher fasst im Kontrast dazu das Leben heute, im Jahre 5015, so zusammen: „Heutzutage gibt es keine Kleidung mehr, sondern Poweranzüge. Poweranzüge sind Ganzkörperanzüge, die man in verschiedenen Farben kaufen kann. Auf der Erde gibt es immer noch Sauerstoff, denn die Ozonschicht wurde stabilisiert. Dadurch herrschen wieder normale Temperaturen auf der Erde. Wir leben heute in Kugelhäusern mit verspiegeltem Glas und halten uns exotische Haustiere. Das ist sehr gemütlich und wenn wir irgendwohin müssen, nehmen wir uns ein Raumschiff. Autos gibt es schon lange nicht mehr. Die Natur gibt es auch nicht mehr. Überall regiert die Elektronik und die Bücher sind längst ausgestorben. Wir werden so zu sagen von Robotern gesteuert, denn wir haben spezielle Chips im Kopf. Das macht uns schlau und wir brauchen keine Schule mehr.“

Kommentieren